FDP will im K-Park kleine und mittlere Handwerksbetriebe ansiedeln

0
6
Handwerk (pixabay)

Die FDP Uentrop steht hinter dem K-Park als Gewerbegebiet – am liebsten hätte sie dort Ansiedlungen heimischer Handwerker. FDP-Bezirksvertreter Wilhelm Walther: „Dass hier ein Gewerbegebiet entsteht, ist schon lange beschlossen und ist auch notwendig. Die notwendige Infrastruktur ist auch vorhanden.“

Das Gewerbegebiet biete eine hervorragende Möglichkeit, das heimische Gewerbe zu stärken. „Gerade in diesen Zeiten sollten wir ein Signal setzen, dass heimische Handwerker bei uns expandieren können.“ Durch die Ansiedlung und Expansion kleinerer heimischer Unternehmen würde zudem die Gewerbesteuer komplett in Hamm bleiben.

Damit bezieht Walther Position gegen einen Großlogistiker und für kleinteiligeres Gewerbe. „Dafür spricht auch, dass der Verkehr zu und von kleineren Unternehmen die Straßen in Uentrop insgesamt weniger belasten würde als ein großes Logistikunternehmen.“

Das Gewerbegebiet mit kleinen und mittleren Unternehmen zu füllen, sei auch realistisch, so Walther. „Gerade kleinere Unternehmen suchen dringend attraktive Flächen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here