Männer schlagen auf Jugendliche ein – Bundespolizei trennt Kontrahenten

0
30
Faust Foto: Pixabay

Am Mittwochnachmittag (29. Juni) sollen zwei Männer am Dortmunder Hauptbahnhof auf einen 16- und einen 18-Jährigen eingeschlagen und getreten haben. Bundespolizisten trennten die Parteien.

Gegen 17:20 Uhr wurden Bundespolizisten bei ihrem Streifengang durch den Hauptbahnhof Dortmund auf eine körperliche Auseinandersetzung am Gleis 2-5 aufmerksam. Ein 40- und ein 41-Jähriger schlugen gemeinschaftlich auf die jungen Männer (18, 16) ein. Die Einsatzkräfte trennten die Männer sofort voneinander und konnten so weitere Verletzungen verhindern.

Zuvor soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten, sowie zu Beleidigungen gekommen sein. Eine Sachverhaltsaufklärung gestaltete sich schwierig, da sowohl die Deutschen (40, 41), als auch der 18-jährige Deutsche und der 16-jährige syrische Staatsangehörige jeweils geschlagen und getreten haben sollen.

Eine Auswertung der Kameraüberwachung wurde veranlasst. Eine ärztliche Versorgung lehnten die Beteiligten ab. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung gegen die Hagener (40, 41) und gegen die jungen Männer aus Hamm (16) und Wickede/ Ruhr (18) ein.

Quelle: Bundespolizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here