Kanal- und Straßenbaumaßnahme in der Rembrandtstraße und der Dietrich-Bonhoeffer-Straße startet

0
52
Baustelle / Sperrung (pixabay.com)

Am Mittwoch, 28. Juni, startet eine gemeinsame Straßen- und Kanalbaumaßnahme des Lippeverbands, der Stadt Hamm und der Stadtwerke Hamm in der Rembrandtstraße und der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Im Zuge der Maßnahme wird die Rembrandtstraße in voller Länge von Grund auf erneuert, die Dietrich-Bonhoeffer-Straße im Bereich zwischen der Rembrandtstraße und der Siedlungsstraße. Daneben wird die Asphaltdeckschicht der Dietrich-Bonhoeffer-Straße auf knapp 60 Metern Länge ab der Rembrandtstraße in Richtung Unterer Heideweg erneuert. Der Lippeverband verlegt einen neuen Mischwasserkanal in den beiden genannten Straßen. Die Stadtwerke Hamm beteiligen sich mit Leitungsarbeiten an der gemeinsamen Maßnahme.

Die Maßnahme wird voraussichtlich im Sommer 2024 abgeschlossen und in vier Bauabschnitten bearbeitet.

Im ersten Bauabschnitt der Maßnahme werden die Brehmstraße im Bereich der Kreuzung zur Rembrandtstraße und die Rembrandtstraße von Brehmstraße bis zur Kita-Zufahrt – diese bleibt von Süden aus bestehen – für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Im Rahmen dieses Bauabschnitts werden die Kanalarbeiten im Bereich der Brehmstraße sowie in der Rembrandtstraße bearbeitet. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über den Unteren Heideweg, die Von-Thünen-Straße, den Ewald-Wortmann-Weg/ Dambergstraße und die Brehmstraße.

Der Durchgang für Fußgänger bleibt in der Brehmstraße bestehen, in der Rembrandtstraße müssen die Fußgänger über Im Hülsei oder den Unteren Heideweg ausweichen. Der erste Bauabschnitt soll planmäßig bis Oktober bearbeitet werden.
Über die Verkehrsbeschränkungen in den weiteren Bauphasen wird rechtzeitig informiert.

Quelle: Stadt Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here