Digitale Bürgerbeteiligung zum Schulzenpark startet

0
12
Wiese - Kind - Park (pixabay)

Wo ist es im Pelkumer Schulzenpark besonders schön? Wo gibt es Verbesserungspotential oder Konflikte? Wie soll der Schulzenpark in Zukunft aussehen? Im Rahmen einer digitalen Bürgerbeteiligung des Tiefbau- und Grünflächenamtes können Bürgerinnen und Bürger zu die-sen und weiteren Fragen in insgesamt fünf unterschiedlichen Themenbereichen Ideen zur Weiterentwicklung des Stadtteilparks Schulzenpark beisteuern. Im Anschluss soll der Schul-zenpark aus dem Bestand heraus saniert werden.

Unter https://www.hamm.de/buergerbeteiligung/schulzenpark können in der Zeit vom 23. Mai bis zum 6. Juni Anregungen, Ideen und Fragen in die Karte oder eine Liste eingetragen und den Themen Natur, Spielen, Sport, Infrastruktur sowie soziale Vernetzung zugeordnet werden. Ideen können selbstverständlich auch telefonisch unter 02381 17 8943 oder per E-Mail an Si-mone.Schicketanz@Stadt.Hamm.de eingereicht werden.

Die Umsetzung der Gestaltung des Stadtparks Pelkum entsteht im Rahmen des integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes „Bergwerk Heinrich Robert und Pelkum / Wiescherhöfen“ und soll insgesamt dazu beitragen, die Aufenthaltsqualität im Park zu erhöhen.
Nach Abschluss der digitalen Bürgerbeteiligung werden alle Kommentare und Ideen zusam-mengefasst und bei der Weiterentwicklung der Themenbereiche diskutiert. Das Projekt Schul-zenpark wird von einem Landschaftsarchitekturbüro begleitet und weiterbearbeitet. Der Sanie-rungsentwurf wird dann zur Diskussion der Öffentlichkeit präsentiert.

1991 ist der Schulzenpark in Sichtweite zum Bürgeramt Pelkum letztmalig umfassend ausge-baut und saniert sowie in 2014 mit einer Skateanlage ausgestattet worden. Während einige Bereiche, wie beispielsweise der Kinderspielplatz, in den vergangenen Jahren laufend ergänzt wurden, sind andere Bereiche in die Jahre gekommen und sollen dementsprechend saniert werden.

Quelle: Stadt Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here