Angeblich „oben ohne“: Zeugen halten alkoholisierte Autofahrerin in Bönen mit gefälschtem Führerschein nach Verkehrsunfallflucht auf

0
73
Führerschein (pixabay)

Couragierte Zeugen haben am Montagabend (18.07.2022) in Bönen eine alkoholisierte Autofahrerin mit gefälschtem Führerschein nach einer Verkehrsunfallflucht aufgehalten.

Gegen 19.30 Uhr befuhr die 41-Jährige die Kamener Straße in Richtung Süden. In einem Kurvenbereich kam sie mit ihrem Pkw von der Fahrspur ab und erfasste den Kleintransporter eines entgegenkommenden 65-Jährigen. Durch diese Kollision war der Wagen des Mannes aus Lippetal nicht mehr fahrbereit und wies Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro auf.

Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, setzte die Hammerin ihre Fahrt fort. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet hatten, verfolgten die 41-Jährige mit Motorrädern und hielten sie wenige hundert Meter später an. Auch ihr Auto war durch den Zusammenprall nicht mehr fahrbereit und musste wie der Kleintransporter abgeschleppt werden. Die entstandenen Schäden an ihrem Pkw belaufen sich auf rund 12.000 Euro. Laut Zeugenaussagen war die Frau zum Unfallzeitpunkt „oben ohne“. Bei Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung war sie jedoch bekleidet.

Die Einsatzkräfte führten vor Ort einen Atemalkoholtest mit ihr durch – dieser ergab mehr als 1,7 Promille. Die Beschuldigte wurde daraufhin zur Polizeiwache Kamen gebracht, wo ihr ein diensthabender Arzt eine Blutprobe entnahm. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass die Hammerin eine gefälschte Fahrerlaubnis aus Österreich besitzt. Diese wurde sichergestellt. Auf die 41-Jährige kommen nun Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Urkundenfälschung zu.

Quelle: Polizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here