Mehrere Strafanzeigen nach Kontrollen im Bahnhofsquartier

0
53
Bundespolizei (Bundespolizei)

Die Polizei Hamm kontrollierte zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität im Bahnhofsquartier am Freitag, 17. März, mehrere Personen und stellte Betäubungsmittel sicher.

Insgesamt sieben Strafanzeigen, sichergestellte Drogen und Bargeld waren das Ergebnis der Kontrolle am Bahnhofsvorplatz.

Unter anderem wurde gegen einen 20-jährigen Mann aus Münster ein Strafverfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Nachdem er durch Einsatzkräfte der Polizei angesprochen wurde, flüchtete er fußläufig und entledigte sich hierbei einer Tüte voll mit Betäubungsmitteln. Der Versuch zu flüchten misslang, sodass der Mann noch in der Bahnhofstraße auf Höhe einer Apotheke eingeholt und festgehalten werden konnte.

Drei weitere Strafanzeigen wegen Handel mit Betäubungsmitteln und drei Strafanzeigen wegen Besitz von Betäubungsmitteln richteten sich gegen Männer im Alter von 22 bis 46 Jahren.

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here