Hammer Blaulicht-Meldungen

0
29
Polizei (pixabay)

Umweltsünder nach Altöl-Entsorgung ermittelt

Nach dem Fund von mehreren großen Fässern und Kanistern Altöl am Sonntag, 27. September, konnte die Polizei Hamm einen Tatverdächtigen ermitteln.

Einem 35-jährigen Mann aus Hamm wird vorgeworfen, in diesen Behältnissen etwa 600 Liter Altöl in einer Böschung unweit der Lippestraße illegal entsorgt zu haben. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen eines besonders schweren Falls des unerlaubten Umgangs mit Abfällen strafrechtlich ermittelt.

Pedelecfahrer nach Alleinunfall schwer verletzt

Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte am Montag, 19. Oktober, ein 57-jähriger Pedelec-Fahrer auf dem Radweg der Römerstraße. Der Mann aus Hamm war gegen 7.30 Uhr in südliche Richtung unterwegs, als er kurz vor der Radbodbrücke mit seinem Zweirad zu Fall kam. Hierbei verletzte er sich schwer und kam in ein Hammer Krankenhaus, in dem er stationär verblieb.

Dieb im Garten

Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte, wie am Montag, 19. Oktober, gegen 20 Uhr, eine fremde Person mit einer Astschere aus der Hütte seines Gartens auf der Hugo-Bröcker-Straße kam.

Nachdem der Unbekannte das Grundstück des Einfamilienhauses verlassen hat, konnte der 35-jährige Anwohner den Mann festhalten und ihm das Diebesgut abnehmen. Der Dieb flüchtete daraufhin mit einem Fahrrad.

Der Unbekannte ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Zu dem Fahrrad liegen der Polizei keine Erkenntnisse vor.

Wenn Sie Hinweise zu der Person machen können wenden Sie sich an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here