Mehrere Raubedelikte

0
54
Täter / Gesucht / Hinweise (pixabay)

Raub auf dem Gehweg

Ein Unbekannter überfiel am Dienstag, 20.10.2020, gegen 02.20 Uhr, eine 63-jährige Frau auf dem Gehweg des Bockumer Wegs in Höhe der Stettiner Straße. Kurz zuvor fielen der Geschädigten bereits auf der Hammer Straße, Höhe der dortigen Tanzschule Pape-Eicker Schmidt, zwei verdächtige kleine, dunkle „Motorräder“ auf, die mit drei Personen besetzt waren.

Als die ahnungslose Frau hinter sich plötzlich leise Schritte vernahm, wurde sie auch schon von dem Räuber an der Schulter ergriffen. Der Täter entriss ihr anschließend mit Gewalt eine um die Schulter hängende schwarze Einkaufstasche. Das Opfer versuchte noch die Einkaufstasche mit voller Kraft festzuhalten und fiel dabei zu Boden. Der Kriminelle ließ nicht ab und zog weiter mit erheblichem Kraftaufwand an der Tasche und schleifte die Geschädigte samt der Tasche über den Boden.

Diese musste schließlich entkräftet und leicht verletzt die Tasche loslassen. Der mit einem dunklen Motorradhelm bekleidete Täter flüchtete anschließend mit der Beute fußläufig in Richtung der Hammer Straße.

Der Unbekannte ist vermutlich männlich, zirka 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug dunkle Kleidung.

Handtaschenraub auf dem Schwarzen Weg

Opfer eines Handtaschenraubes wurde am Montag, 19. Oktober, eine 21-jährige Frau auf dem Schwarzen Weg. Die Fußgängerin war gegen 16.30 Uhr mit einem Kinderwagen in Richtung Alleestraße unterwegs, als sich von hinten eine Radfahrerin näherte.

Als die 21-Jährige Platz machen wollte, näherte sich zeitgleich ein weiterer Radfahrer auf der anderen Seite und riß der Fußgängerin die Handtasche von ihrer Schulter. Anschließend flüchtete das Duo in unbekannte Richtung.

Die beiden Tatverdächtigen sahen ungepflegt aus, trugen eine Base-Cap und nutzten alte Fahrräder, die durch mögliche Defekte lautere Geräusche verursachten.

Raubversuch mit Motorroller

Die Handtasche einer 17-jährigen Hammerin zu klauen versuchte ein Unbekannter mit einem Motorroller am Dienstag, 20. Oktober, gegen 1.40 Uhr auf der Wilhelmstraße.

Der Täter näherte sich der 17-Jährigen, die sich mit ihrer Freundin auf einem Fahrrad befand, von hinten und versuchte ihr die Handtasche von der Schulter zu reißen. Als das nicht gelang, stellte er seinen Roller ab und schlug mehrfach auf die Minderjährige ein. Danach entfernte er sich mit seinem dunkelblauen Zweirad.

Die 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus Der Täter ist geschätzt 25 bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von dünner Statur. Er hat dunkelbraune schulterlange Haare und war mit einer dunklen Jeans und dunkler Jacke bekleidet. Er trug keinen Helm auf dem Roller.

Ein Zusammenhang zu dem Raubdelikt auf dem Bockumer Weg vom 20. Oktober, 2.20 Uhr, kann nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenhinweise zu den Taten oder den Tatverdächtigen nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here