AfD-Fraktion kritisiert Grüne

0
35
Logo: AfD

Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Hamm ist erstaunt über die mangelnde Auffassungsgabe der Grünen. Der dritte Bürgermeister der Stadt, Karsten Weymann, erklärte, die AfD-Fraktion verbreite „fake-news“ und würde ganze Bevölkerungsgruppen pauschal als Schmarotzer stigmatisieren. Tatsächlich hatte der Fraktionsvorsitzende der AfD, Pierre Jung, zuvor einen Antrag kritisiert, der 160.000€ städtischen Eigenanteil vorsieht. Darin wird das Projekt um die „Roma-Expertin“, die als „Phantom im Rathaus“ bekannt wurde, neu aufgelegt.

Jung sprach in seiner Rede den Skandal um die „Roma-Expertin“ an und erinnerte daran, dass die Koalition mit dem Antrag dasselbe Projekt nun noch großspuriger neu auflege. Er fügte an, dass Integration primär eine Bringschuld der Zuwanderer sei und kein Geschäftsmodell zulasten der Steuerzahler werden dürfe.

Die Differenz zwischen sachlicher Kritik an einem Antrag und pauschaler Verunglimpfung von Bevölkerungsgruppen verstand der Stellvertreter von OB Marc Herter offenbar nicht. Während der Sitzung musste er außerdem mehrfach ermahnt werden, leise zu sein.

Quelle: AfD Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here