Nordringpark: DIE LINKE fordert aktuellen Stand zum beschlossenen Konzept

0
1
Park - Wiese (pixabay)

Roland Koslowski, DIE LINKE im Rat der Stadt Hamm, lässt beim Nordringpark nicht locker. In einer aktuellen Anfrage fordert er einen Sachstand zur Umsetzung des im Rat und in der Bezirksvertretung beschlossenen Konzeptes mit Blick auf den Szene-Treff. “Das Konzept ist durchdacht und will die Problematik auf verschiedenen Ebenen angehen. Dabei sollen die berechtigten Anliegen von Anwohnenden und Nutzerinnen und Nutzern des Szene-Treffs in Einklang gebracht werden. Neben den ordnungsbehördlichen Maßnahmen wurde ein besonderer Schwerpunkt auf die seit Jahren vernachlässigte aufsuchende soziale Arbeit gelegt. Ich finde es unanständig, dass die Bezirksbürgermeisterin dieses Konzept attackiert, bevor es richtig anlaufen konnte”, ärgert sich Koslowski noch immer über die Äußerungen der SPD Politikerin.

“Das einseitige Einfordern von Polizei und Sicherheitskräften geht meilenweit am Ziel vorbei, eine solidarische Stadtgesellschaft zu gestalten. Es spaltet und polarisiert. Diese Zuspitzung in Wahlkampfzeiten ist die Instrumentalisierung von gesellschaftlichen Problemen und dem Amt der Bezirksbürgermeisterin nicht angemessen”, führt Koslowski weiter aus. Da er befürchtet, dass wesentliche Teile des verabschiedeten Konzeptes in dieser absichtlich aufgeheizten Debatte unter den Tisch fallen könnten, habe DIE LINKE nun in Form einer Anfrage den aktuellen Sachstand angefordert.

Quelle: DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here