AfD Kreisverband Hamm – Besorgnis über islamistische Schmierereien an der Pauluskirche

0
24
Sprayer - Graffiti - Dosen - Lack (pixabay)

Der AfD Kreisverband Hamm äußert tiefes Bedauern und Sorge angesichts der jüngsten Vorfälle an der Pauluskirche, bei der ein islamistisches Graffiti mit dem Schriftzug „Allahu akbar“ – Gott ist groß, angebracht wurde. Diese mutwillige Beschädigung eines religiösen Gebäudes ist nicht nur ein Angriff auf die christliche Gemeinschaft, sondern auch ein bedenklicher Ausdruck einer möglichen Radikalisierung auf kommunaler Ebene.

Der AfD Kreisverband Hamm verurteilt nachdrücklich jegliche Form von Vandalismus und religiös motivierten Straftaten. Die Freiheit, seine Religion frei auszuüben, darf nicht durch extremistische Handlungen bedroht werden.

Die Sorge über eine mögliche radikale Islamisierung der Stadt Hamm ist begründet und erfordert eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Ursachen und Konsequenzen. Die AfD Hamm wird sich aktiv für die Sicherheit und den sozialen Frieden in unserer Stadt einsetzen. Wir fordern die zuständigen Behörden dazu auf, konsequent gegen jegliche Form von Extremismus vorzugehen und präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Quelle: AfD Kreisverband Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here