Bewerbungsfrist für „Kultur und Schule“ bis zum 24. April verlängert

0
19
Schule (pixabay)

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat die Bewerbungsfrist für das Landesprogramm „Kultur und Schule“ aktuell verlängert: letzter Abgabetermin ist der 24. April 2020. Wie in den Vorjahren können sich Künstler und Kulturschaffende zusammen mit den von ihnen ausgewählten Schulen um eine Teilnahme für das Schuljahr 2020/21 in Hamm bewerben.
Seit nunmehr 14 Jahren gehen Künstler und Kulturpädagogen bereits in die Schulen Nordrhein-Westfalens und ergänzen den schulischen Lehrplan mit kreativen Projekten aus allen Sparten der Kultur. Jede Schulform ist angesprochen, derartige Angebote zu initiieren. Kinder und Jugendliche arbeiten regelmäßig ein ganzes Schuljahr lang intensiv zusammen und haben auf diese Weise oftmals die ersten Berührungspunkte mit Kultur. Die engagierten Künstlerinnen und Künstler helfen den Schülern dabei, selbst künstlerisch aktiv zu werden und auch weitere Kulturangebote wahrzunehmen.

15 Projektanträge wurden von der Landesregierung bewilligt und werden in Hamm im derzeit laufenden Schuljahr umgesetzt. Es wird geschrieben, gemalt, gefilmt, Theater gespielt, Musik gemacht und vieles mehr. Die Kinder entwickeln eigene Ideen und setzen sie um – die Künstlerinnen und Künstler geben Anregungen und unterstützen. Die Ergebnisse werden am Ende der Öffentlichkeit in Form von Ausstellungen und Aufführungen präsentiert.

Weitere Informationen sowie das aktuelle Projektdatenblatt zum Download finden Sie im Internet unter www.hamm.de/kultur. Ansprechpartner beim Kulturbüro der Stadt Hamm ist Bernd Kühler (Kurhaus Bad Hamm, Ostenallee 87, 59071 Hamm), Telefon 0 23 81/ 17 – 55 53 oder E-Mail: kuehler@stadt.hamm.de.

Pressekontakt: Kulturbüro, Bernd Kühler, Tel.: 02381/17-5553

Quelle: Stadt Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here