Vorsicht vor falschen Stadtwerke-Mitarbeitern

0
38
Haustür - Einbruch (pixabay)

Ein Unbekannter hat sich am Dienstag, 27. Februar, als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und eine Frau in ihrer Wohnung bestohlen.

Er klingelte gegen 13 Uhr an der Wohnungstür einer 76-Jährigen in der Schlägelstraße und stellte sich als Notdienst der Stadtwerke vor. Der Mann gab an, dass die Seniorin aufgrund von Problemen mit der Wasserleitung das Wasser in ihrer Dusche für mehrere Minuten laufen lassen müsse. Während der Unbekannte vorgab nach unten gehen zu wollen, um mit seinem im Keller arbeitenden Chef Rücksprache zu halten, wartete die Seniorin in ihrem Badezimmer. Nachdem er jedoch nicht wieder zurückkehrte und die Seniorin von sich aus die Stadtwerke verständigte, stellte sie fest, dass aus ihrer Wohnung Schmuck gestohlen war.

Der Trickdieb soll zirka 1,85 Meter groß und schätzungsweise zwischen 40 Jahre und 50 Jahre alt sein. Er spricht akzentfreies Deutsch und war mit einer dunklen Hose und einer dicken blauen Jacke mit der Aufschrift „Notdienst“ bekleidet. Zudem trug er ein Funkgerät bei sich.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 oder hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen

Bei verdächtigen Feststellungen bittet die Polizei darum, umgehend den Notruf 110 zu wählen. Die Polizei warnt davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. Unbekannte sollten aufgefordert werden, sich auszuweisen und vor der Tür zu warten. Währenddessen sollte man zur Sicherheit telefonisch bei den Stadtwerken nachfragen, ob alles seine Richtigkeit hat.

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here