Haltepunkt Westtünnen: FDP will bereits jetzt Radstation planen

0
20
Radstation (pixabay)

Die gute Nachricht: Der Bahnhaltepunkt in Westtünnen soll nun doch in absehbarer Zeit kommen. Darauf sollten wir vorbereitet sein, so FDP-Bezirksvertreter Udo Reins. Sein Vorschlag: eine innovative Radstation, um es für Pendler noch attraktiver zu machen, auf die Bahn umzusteigen.

„Wir brauchen nicht nur Parkplätze für Autos, sondern eine attraktive und sichere Möglichkeit für Radfahrer, ihre Räder abzustellen“, erklärt Reins. Die Radstation müsse sicher sein, etwa durch einen abschließbaren Bereich. Dieser könnte auch Platz für Mofas oder Roller bieten. „Natürlich müsste man in der Station auch E-Bikes aufladen können“, schlägt Reins vor.

Die Fahrradstation könnte gekoppelt werden mit einem Fahrradhandel mit Werkstatt. Hier könnte auch ein Integrationsbetrieb angesiedelt werden, regt Reins an.

Es könnten dort auch Räder verliehen werden. Eine Stellplatzvermietung für Räder wäre ein weiteres attraktives Angebot. Und ein kleiner Kiosk könnte Angebote für Reisende machen. „So könnte der Haltepunkt Westtünnen zu einem gut genützten ÖPNV-Knotenpunkt werden“, meint Reins.

Quelle: FDP

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here